Anmeldung

Herzlich Willkommen

auf der Internetseite der Wittelsbacherschule! 

Kontaktieren Sie uns:

Mittelschule Kempten (Allgäu) - Wittelsbacherschule
Frühlingsstraße 14
87439 Kempten

Tel.: 0831 - 540 100
Fax: 0831 - 540 1022  

Aktuelle Informationen finden Sie hier.

 Den aktuellen Speiseplan finden Sie hier

 

Ein virtueller Rundgang durch die Wittelsbacherschule – produziert von Schülerinnen der Klasse 10V.


Übergabe des WERTE-REISE-KOFFERS durch Alexander Hold als Vizepräsident des Bayerischen Landtags

Am Freitag, 25.11.2022 überreichte Herr Alexander Hold, Vizepräsident des Bayerischen Landtags, einen sogenannten "WERTE-REISE-KOFFER" an die Wittelsbacherschule. Der Koffer beinhaltet Unterrichtsmaterialien und Spiele zur Stärkung unserer demokratischen Werte. Entgegengenommen wurde er stellvertretend von der SMV, der Verbindungslehrerin und der Schulleitung.

Der Koffer soll anschließend allen interessierten Klassen zur Verfügung gestellt werden. Die Schule bedankt sich für die Spende bei Herrn Hold. 

 

                                                                                                                                                                               Foto: Dorsch

Kunst für das Allgäu Hospiz

Im Rahmen des Mikroprojekts „Freie Kunst“ an der Wittelsbacherschule konnten die jungen Menschen unter der Anleitung einer Künstlerin ihre Gedanken und Gefühle, wie Freude und Sorgen in Kunstbildern ausdrücken. Das Ziel war nicht nur, neue Techniken zu erlernen und sich persönlich weiter zu entwickeln, sondern auch anderen Menschen mit ihren Kunstwerken Freude zu bereiten. So ist die Idee entstanden, für das Allgäu Hospiz ein gemeinsames Kunstwerk zu erstellen. Nach der Absprache zwischen dem Allgäu Hospiz und der Kunstgruppe wurden vier Bilder mit dem Motto „Vier Jahreszeiten“ gestaltet.

Nach dem erfolgreichen Erstellen der Bilder fand am 09.10.22 die Übergabe an das Allgäu Hospiz statt. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit bekommen, das Hospiz zu besuchen. Die Hospizleiterin Frau Susanne Hofmann hat sich viel Zeit für die Besichtigung und Fragen der jungen Menschen genommen. Die Bilder sind sehr schön geworden und werden bestimmt die Gäste und Mitarbeiter*innen des Hospizes erfreuen.

Das Mikroprojekt „Freie Kunst“ wird im Rahmen des Programms JUGEND STÄRKEN im Quartier durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

                                                                                                                                                                     Foto privat

"Christine" - ein selbst produzierter Film zum Thema Mobbing

Um viele junge Menschen zu erreichen, haben Schülerinnen und Schüler der Wittelsbacherschule in ihrer Freizeit einen Präventionsfilm gedreht und einen Kalender zu dem Thema „Mobbing“ gestaltet. Dank professioneller Unterstützung von der Medienwerkstatt unter der Regie vom Medienpädagogen Markus Zahnleiter entstand ein beeindruckender Film. Die Jugendlichen haben selber das Drehbuch zu dem zwanzigminütigen Film geschrieben, der die Ursachen und Folgen von Mobbing aufzeigt. Unterstützt wurde das Team außerdem von freiberuflichen Journalisten und einer professionellen Schauspielerin im Rahmen eines Theaterworkshops. Auch in dem sehr gelungenen Kalender wurden Aufklärungen, Geschichten, Gedanken und Gefühle zum Thema Ausgrenzung, Rassismus, Onlinehetze und Übergriffe zusammengefasst. Der Film wird  auch auf der Homepage von Zukunft bringt´s (www.zukunftbringts.de) und der Internetseite der Stadt Kempten (www.kempten.de) zu sehen sein. Die Kalender sind (solange der Vorrat reichtJ) im Eingang der Gerberstraße 2, 87435 Kempten, frei erhältlich.

Das Mikroprojekt „Cool statt respektlos“ wird im Rahmen des Programms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.“

Worum geht es in dem Film? 

In dem Film geht um ein Mädchen, das in der Schule gemobbt wird und am Ende so verzweifelt ist, dass sie versucht, sich das Leben zu nehmen. Zum Glück überlebt sie und kann am Ende sogar der Haupttäterin verzeihen, die nun eingesehen hat, wie schlimm und gefährlich Mobbing ist.

Wir möchten hier den Film zeigen, weil wir glauben, dass er uns allen helfen kann, Mobbing zu verstehen, zu verhindern und zu stoppen.

Aber wir möchten Sie und euch bitten, erst folgende Hinweise zu lesen:

Unsere Schüler und Schülerinnen, die in diese Rollen geschlüpft sind, spielen Szenen, die sehr deutlich zeigen, wie gemein und hinterhältig die Täterinnen handeln. Das möchte vielleicht nicht jede/r sehen. In dem Film wird auch gezeigt, wie das Mädchen Christine versucht, sich mit Tabletten das Leben zu nehmen. Auch das ist eine Szene, die nicht jede/r sehen mag. Die Geschichte in dem Film geht gut aus, der Bruder rettet Christine, und Christine verzeiht der Haupttäterin. Zu dieser Szene möchten wir noch sagen, dass solche Versöhnungsgespräche in Wirklichkeit immer nur mit einer professionellen Begleitung geführt werden. Hier ist der Film also nicht ganz realistisch. Weil der Film selbst gedreht ist, gibt es keine spezielle Altersempfehlung. 

Wir möchten unseren SchauspielerInnen und dem gesamten Team ganz herzlich danken für die großartige Arbeit, die sie geleistet haben.

... und jetzt: Film ab!

Wir unterstützen die Aktion "Stand with the Ukraine".

Drei Monate Willkommensgruppen an der Wittelsbacherschule

Ein süßer Gruß und ein Brief der Mütter unserer ukrainischen Schülerinnen und Schüler, die sich damit für die Zeit in den beiden Willkommensgruppen an der Wittelsbacherschule bedanken. Wir wünschen unseren ukrainischen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien alles Gute! Wir bedanken uns auch bei den deutschen und ukrainischen Lehrkräften und bei den Lesepaten der Malteser, die die Kinder bestmöglich gefördert und unterrichtet haben. Ebenso ein Dank an alle Wittelsbacher Schülerinnen und Schülern, die unseren Willkommensgruppen das Ankommen erleichtert haben.

Nachmittagsprogramm im Jugendhaus

 

Immer donnerstags besuchen Schüler*innen verschiedener Jahrgangsstufen nachmittags im Wechsel das Jugendhaus Kempten. Die großzügigen Räumlichkeiten vor Ort laden zu einer Vielzahl an spannenden und abwechslungsreichen Kooperationsspielen ein, welche von den pädagogischen Mitarbeiter*innen der Einrichtung angeleitet werden.

 

Masken-Workshop

Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Jahrgangstufe haben unter fachkundiger Anleitung von Anke Leupold und Elke Gehring vom Theater Ferdinande Masken gebaut. Anschließend haben sie sich ein kleines Theaterstück ausgedacht und im Schülercafè der Wittelsbacherschule vor Eltern und Geschwistern aufgeführt. Wir danken der Stadträtin Frau Haggenmüller und dem Kulturamt Kempten für die freundliche Unterstützung des tollen Projekts!

Liebherr Race Juli 2022

Mit Eifer, Spaß und Unterstützung der Firma Liebherr bauten unsere Schülerinnen und Schüler der Technikgruppe der 8. und 9. Klasse ihren "Wiba-Racer". Am Samstag, den 16. Juli, fand das Rennen auf dem Betriebsgelände der Firma Liebherr statt. 

Unser neues Graffiti "Toleranz" schmückt nun unseren Pausenhof. Freiwillige Schülerinnen und Schüler erstellten das Kunstwerk mit dem Graffiti-Künstler Tobias Jäger.

Das Mikroprojekt „Graffiti in the city“ wird im Rahmen des Programms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.“

"Buchkinder" der Klasse 5a

Cambonatura-Plakette für unser Müll-Projekt "Mücke" 

Unser kreatives Low-Budget-Müllkonzept wurde von der Stadt Kempten mit der "Cambonatura"-Plakette ausgezeichnet! Wir danken allen beteiligten Lehrkräften und den Schülerinnen und Schülern, die mitgeholfen haben! Mehr Infos unter https://www.kempten.de/pilotprojekt-abfalltrennung-an-der-wittelsbacher-schule-26063.html

 

Ausgezeichnet! Mit der Cambonatura-Plakette der Stadt Kempten.